Allgemein

DJ Johannes Ruf X Mädchenflohmarkt Ilmenau

Um dem Mädchenflohmarkt auch zum versprochenen perfekten Mädchentag für euch zu machen war schnell klar, dass wir Musik brauchen. Und zwar richtig gute Musik.

Dabei mussten wir gar nicht lange überlegen und hatten sofort den Ilmenauer DJ Johannes Ruf im Kopf, dessen Sets auch gerne mal bei unseren Teambesprechungen im Hintergrund laufen. Johannes hat sich sofort bereit erklärt uns zu unterstützen und für den guten Zweck aufzulegen. Auf eine Gage verzichtet er hierbei und das obwohl er ganze 5 Stunden lang für den perfekten Klang sorgen wird. Ihr kennt Johannes noch nicht? Skandal! Aber dagegen kann man ja was tun. Hier kommt ein kleines Interview mit DJ Johannes Ruf:

MFI: Johannes, sag doch einfach mal in ein paar Sätzen, wer du so bist und was du machst, wenn du gerade keine Musik machst.

Johannes: Also … eigentlich bin ich ja kein Ilmenauer. Ilmenau ist eher eine Zwischenstation im Lebenslauf, hier studiere ich schon einige Jahre. Die Zeit des Studiums hat mir die Stadt schon etwas näher gebracht, hier fühle ich mich wohl 😀

Aktuell mache ich meinen Masterabschluss in Elektro- & Informationstechnik und schreibe meine Abschlussarbeit in Bamberg. Neben der Musik und dem Studium spielt Sport noch eine Rolle.

 

MFI: Wie bist du zur Musik gekommen?

Johannes: Mein älterer Bruder hatte damals mit dem Hobby begonnen, er legte sich Plattenspieler und allerlei Platten zu. Trotz all der Mühe führte er dies nicht weiter und so konnte ich mich ausprobieren. Es begann mit kleinen Playlists im Jugendclub, ich kaufte mir meinen ersten DJ-Controller und vergrößerte die Musiksammlung. Die Chance, als DJ Fuß zu fassen, bekam ich Ende 2012 durch meinen Kumpel Martin. Er brachte mich ins Gespräch auf der Fachschaftsratparty im damaligen Parkcafé Ilmenau aufzulegen. Das gute Feedback war Grund genug, aus dem Wohnzimmerhobby mehr zu machen.

DJ Johannes Ruf X Mädchenflohmarkt Ilmenau

 

MFI: Was inspiriert dich? Wann ist für dich die beste Zeit Musik zu machen? (Vorbereitung)

Johannes: Ich höre regelmäßig Musiksets und Live-Mitschnitte von bekannten regionalen DJs. Dabei stößt man immer wieder auf coole Musiktitel. Die Tracks müssen nicht einmal so bekannt oder neu sein, sondern gerade unbekannte, interessante Titel machen das Genre House so spannend.

Musikvorbereitung ist wie Hausaufgaben machen – man motiviert sich kaum und schafft die Aufgaben erst kurz vor knapp. Aber 2017 wird sich das alles ändern 😉

 

MFI: Was ist dein persönlicher DJ Traum, was möchtest du mit deiner Musik gerne noch erreichen?

Johannes: Mein Ziel ist es ein guter DJ zu sein, d.h. spezialisiert im Genre House immer wieder gute Musiksets spielen zu können. Im Sommer gerne chillig, in der Disko auch mal etwas härter und mit bekannteren Tracks. Gerne würde ich auch im größeren Umkreis, regional, spielen, aber die Musik soll für mich eine Nebenbeschäftigung bleiben.

Freuen werde ich mich auch weiterhin, wenn ich auf Veranstaltungen spielen darf, aber ich möchte mich nicht verbiegen und damit auch nicht einfach jede Musik spielen.

 

MFI: Als wir dich gefragt haben, ob du uns beim MFI musikalisch unterstützen würdest, hast du gar nicht lang überlegt. Warum bist du so gut zu uns Johannes?

Johannes: Seit ihr mir zum ersten Mal euer Vorhaben geschildert habt, finde ich die Idee sehr spannend. Sich für einen guten Zweck einzusetzen, ist grade zurzeit ein wichtiges Thema und nach den ersten Gesprächen mit euch, war der gemeinsame Nenner gleich klar. Wir fanden schnell, dass meine Art von Musik gut in das Konzept passt. Mein Beitrag zum Mädchenflohmarkt Ilmenau ist es, auf die Gage zu verzichten. Ich hoffe auf eine erfolgreiche Veranstaltung, damit wir möglichst viele Spenden für das Projekt „Sanitation For Education“ sammeln können.

 

Genau darauf hoffen wir auch und sind Johannes riesig dankbar, dass er uns unterstützt! Wir sind schon jetzt gespannt auf den exklusiven Mädchenflohmarkt Ilmenau Mix.

Hört euch doch schonmal ein paar Tracks von Johannes an:

-> DJ Johannes Ruf auf Facebook oder Soundcloud <-

Oder kommt am 19.01.17 im BD Club oder am 20.01.17 in der Schlachthofbühne in Gotha vorbei!

P.S.: Schon die Sachen aussortiert?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.